Echter Genuss in Erinnerung

Nicht jeder Film, in dem gegessen wird, eignet sich für das Genuss Film Festival. Eine banale Erkenntnis, gewiss.

Kennen Sie zum Beispiel Mad Max? Kulinarischer Tiefpunkt in Teil II: Max löffelt lustlos eine Büchse Hundefutter. Was er nicht isst, frisst der Hund, der Gefangene geht leer aus. Im neusten Mad Max wird Ernährung dann noch apokalyptischer abgehandelt. Ich erspare Ihnen die Details.

Was die Hundefutterszene anbelangt, habe ich aber auch einen inneren Film. Ich erinnere mich gut an die Überlebenswoche der Offiziersschule. Gegen Ende dieser Woche mutierten die zuvor als Hundefutter verpönten Fleischkonserven zur harten Währung. Kaum duftete es irgendwo danach, scharten sich im Nu die Aspiranten rund um den Notfallkocher – der Szene in Mad Max gar nicht unähnlich. Wer Ende Woche noch eine Fleischkonserve hatte, genoss diese augenscheinlich. Wir anderen hätten sie gerne genossen. Auch wenn nicht jeder Film für das Genuss Film Festival taugt, so ist doch mancher geeignet, uns echten Genuss in Erinnerung zu rufen. Welcher Film ist das bei Ihnen?

Ein riesiges Dankeschön an alle Verantwortlichen vor und hinter den Kulissen des Genuss Film Festival 2019 sowie allen Genussmenschen viel Vergnügen!